Automechanika

Auftragseinbruch durch die Pandemie, rasante Kostensteigerungen bei Material, Lohn und Werkstattausrüstung, die Margen-Krise im Ersatzteilgeschäft und zunehmende Rechnungskürzungen durch Kfz-Versicherer. Karosserie- und Lackierbetriebe müssen derzeit viele Probleme gleichzeitig in den Griff bekommen. Eine Situation, über die wir beim Schadentalk auf der Automechanika mit Spitzenverbänden, Betriebsinhabern und Branchenexperten sprachen. Unsere Talkgäste zeigten Strategien und Möglichkeiten für Betriebe auf, um mit den aktuellen Herausforderungen um zu gehen. Hier geht’s zur Aufzeichnung der Sendung.

Schadentalk während der Automechanika in Frankfurt

In diesem Jahr fand der Schadentalk nach 2018 endlich auch wieder während der Automechanika in Frankfurt statt. Genauer gesagt: während der Automechanika Frankfurt Digital Plus. Natürlich veränderte die Pandemie auch unser Format. Am 16. September diskutierten die Chefredakteure Konrad Wenz (»Fahrzeug+Karosserie«) und Christian Simmert (schaden.news) im Web-TV-Studio der Messe Frankfurt über die aktuellen Herausforderungen im Unfallschadenmarkt. Der Talk war live ab 11 Uhr auf dem Messegelände der Automechanika als Public Viewing zu sehen sowie als Stream im Web.

Verbandspitzen und Brancheninsider diskutieren relevante Strategien

An der Talkrunde nahmen ZKF-Präsident Peter Börner, Wilhelm Hülsdonk, Bundesinnungsmeister des Kfz-Handwerks und Vizepräsident im Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) sowie der Vorstandsvorsitzende Reinhard Beyer (Bundesverband der Partnerwerkstätten) teil. Darüber hinaus liefern Brancheninsider wie Schadenrechtsexperte und Rechtsanwalt Henning Hamann (ETL Kanzlei Voigt) sowie der Sachverständigen Michael Rettinger konkrete Handlungsempfehlungen für den richtigen Umgang in Puncto Rechnungskürzungen. Der Unternehmensberater Stefan Höslinger zeigte auf, welche Auswirkungen z.B. die Margenkürzung auf das betriebswirtschaftliche Ergebnis der K&L-Betriebe haben kann und gab konkrete Lösungsansätze an die Hand. Zu Gast war außerdem der erfahrene Unternehmer Hans-Joachim Pankel, der betonte: „Wir müssen die Materialpreiserhöhungen an den Kunden weitergeben.“

Eine Zusammenfassung des Branchentalks lesen Sie demnächst in unserem Nachrichtenportal schaden.news.