Automechanika

Der Schadentalk live on Stage in Frankfurt

Es hat wohl kaum eine Zeit gegeben, die so voller tiefgreifender Veränderung ist wie die in der wir derzeit leben. Schon seit drei Jahren kommt auch die Schadenwelt in der Pandemie kaum noch zur Ruhe. Die Herausforderungen sind immens und die wirtschaftliche Lage für Karosserie- und Lackierbetriebe wird immer prekärer.

Rasant steigende Kosten, stark sinkende Renditen, wachsende technische Anforderungen durch die Mobilitätswende, anhaltender Fachkräftemangel oder veränderte Spielregeln in der Schadensteuerung – die Liste der Probleme wird scheinbar immer länger.

Der Schadentalk diskutiert am 15. September 2022 mit führenden Kfz-Versicherern, Schadensteuerern, Werkstattgruppen, Betrieben und Verbänden die gravierenden Marktveränderungen.

In diesem Jahr findet der Schadentalk mitten in der Halle 11.1. statt. Am Donnerstag, den 15. September ab 11 Uhr. Dann geht es um zentrale Fragen unserer Branche: Was planen Kfz-Versicherer und Steuerer? Was müssen die Betriebe jetzt unternehmen, um auch in Zukunft noch erfolgreich zu sein und Rendite zu erwirtschaften? Wer wird die jetzt einsetzende Marktkonsolidierung überstehen?

Die Moderatoren und Chef-Redakteure Christian Simmert (schaden.news) und Konrad Wenz (Fahrzeug + Karosserie) diskutieren mit ihren Talkgästen über die wichtigsten Veränderungen im Unfallschadenmarkt. Wer genau in der Talkrunde dabei sein wird und welche Themen besprochen werden erfahren Sie in dem regelmäßig erscheinenden Newsletter zum Schadentalk während der Automechanika in Frankfurt.

Wir diskutieren erstmals wieder vor Publikum direkt auf der Messe Frankfurt. Sind Sie mit dabei?

Jetzt für den Newsletter anmelden, mehr Informationen zum Talk und Gratis-Tagesticket zur Automechanika für den 15. September erhalten.